Nun ja, jetzt da meine Abiturprüfungen um sind, zumindest die schriftlichen, stellt sich die entscheidende Frage: Was ziehe ich am Abiball an? Juhu, ich habe ein Kleid gefunden, aber was ziehe ich für Schuhe an? Was für eine Frisur? Mit oder ohne Strumpfhose? Schmuck, ja oder nein?
Ich denke, so geht es min. 99% aller weiblichen Abiturienten, denn dieser Abend soll ja schließlich perfekt und unvergesslich werden, zumindest stellt man sich das so vor. Wahrscheinlich endet das Ganze sowieso wieder in einem Desaster, bei dem ein betrunkener Klassenkamerad mit seinem Trinken das ganze Kleid versaut oder man auf dem Weg zur Bühne über die nagelneuen 14 cm hohen Schuhe stolpert und die GANZE Welt das mitbekommt. Aber das schlimmste Szenario wäre natürlich: “Oh mein Gott, die hat das gleiche Kleid an wie ich!” Kaum vorstellbar aber durchaus möglich. Wenn man das Kleid im H&M um die Ecke, im Tally Weijl die Straße runter oder im Zara gleich nebenan kauft, kann ich nur sagen: Selbst Schuld! Ich plädiere dafür, wenn man an diesem Abend einzigartig sein möchte, kauft man sich sein Outfit am besten in Norwegen und Portugal in einem unbekannten Laden, bricht nachts dort ein und klaut die ganzen restlichen Bestände des Outfits, das man gekauft hat. Falls trotz allem jemand das gleiche Kleid oder den gleichen Ring in dem selben Laden in Portugal gekauft haben sollte, hilft nur noch mit einem Farbeimer bewaffnet auf den Ball zu gehen und der Übeltäterin den gesamten Inhalt übergießen. So klingt zumindest schon mal mein Plan.
Ganz so krass empfinde ich das natürlich nicht, aber falls mein Kleid wirklich doppelt auf dem Ball vorhanden sein sollte, wäre ich nicht glücklich (da hilft dann zum Glück der Eimer Farbe), ich kann es ja schon nicht haben, wenn jemand die gleichen, ganz normalen Klamotten kauft wie ich. Ich hoffe natürlich, dass das nicht der Fall sein wird… Im Moment habe ich noch überhaupt keine Ahnung, was für ein Kleid ich anziehen werde aber Schuhe habe ich schonmal gefunden! Ich dreh das Ganze einfach mal um und suche das Kleid nach den Schuhen aus. Wer weiß, vielleicht fällt einem die Suche dann ja leichter?

Hier sind meine auserwählten Schuhe für den ganz besonderen Abend. Nicht besonders auffällig, schlicht aber dennoch schön, finde ich:

Ich bin mir noch nicht sicher, ob doch in schwarz, aber mal sehn. 🙂
Vielleicht kommt es auch ganz anders, ich finde das perfekte Kleid und die Schuhe passen nicht dazu und ich gehe einfach barfuß. Ist eh viel gesünder und bequemer. Lang lebe die Fuß-Freiheit!

XX Marina
Advertisements