Letzten Dienstag bin ich zukunftsbedingt nach Berlin geflogen und habe dort zwei wunderschöne Tage verbracht und in der kurzen Zeit wirklich viel erlebt! Zwei Tage klingt jetzt vielleicht nicht so lang, aber ich war bereits zweimal dort und habe schon so ziemlich alle nennenswerten “Touri-Attraktionen”gesehen. Deshalb war es umso interessanter Berlin in einem anderen Blickwinkel zu sehen, abseits des Touristik- Business, von einer einheimischen Bekannten geführt.

Tag 1:

Der Flieger ging schon um 7 Uhr morgens, was bedeutet, dass wir um 4 Uhr (!) aufstehen mussten!

Schwarztee im Pappbecher im Flugzeug für schlappe 3 €
Die Sicht auf Berlin beim Hinflug
Frühstück in einem süßen französischen Café in Kreuzberg

Nachdem ich fast den ganzen Tag in der Uni verbringen musste, ging es danach doch kurz in die Friedrichstraße um ein bisschen zu shoppen. Komischerweise war ich nach dem anstrengenden Tag überhaupt nicht in Stimmung und habe dementsprechend auch nur wenig gekauft.
Cooler blumiger Rock bei Gina Tricot, wenn ich ihn jetzt so sehe, bereu’ grad bisschen, dass ich ihn nicht gekauft habe…
Schuhe bei Zara
Wandgemälde von BluBlu, so gut der Künstler! Ihr müsst unbedingt mal sehen, wie er aus seinen Bildern Animationen macht, klickt einfach hier.
Ich mag ihn 🙂
Den Tag an der Spree ausklingen lassen
Schafskäse mit Knoblauch und Oliven- sooo lecker!
Danach noch einen Zitronengras- Ingwer- Tee beim Vietnamesen
Tag 2:
Der Tag begann mit einem super leckeren (und rieesigen) Frühstück in einem Café, dessen Namen ich nicht mehr weiß 😀
Nach dem Frühstück sind wir größtenteils in Kreuzberg rumgelaufen, haben kleine extravagante Boutiquen entdeckt und viele Eindrücke gesammelt. Es gab so viele kleine Läden, jeder für sich besonders und mit viel Geschmack gestaltet. Es war wirklich mal toll in so außergewöhnlichen Läden zu shoppen, anstatt immer in den großen Ketten, wie H&M, Zara und co., wo dann wieder jeder damit rumläuft.
Bisschen Berliner Mauer
Eine typische Klo-Kabine in Kreuzberg
So süß 🙂
Ich bin mir nicht sicher, ob das ein Abi-Motto sein soll?!
Obeteil: Vero Moda || Schal: Opus || Jacke: Vila || Sneakers: Keds
Neue Schwalben- Kette von Mint
Falafel-Teller, da ich noch nie davor in meinem Leben eine Falafel gegessen habe
Natürlich mussten wir auch mal den “Bubble-Tea” probieren, der im Moment so gehyped wird
Er hat mir eigentlich überhaupt nicht geschmeckt, vielleicht die falsche Geschmacksrichtung? Das war Mango und Grüner Tee, glaube ich.
Ein Bild, das perfekt die Situation der Welt beschreibt! Es trifft einfach den Nagel auf den Kopf, findet ihr nicht auch?
Das Ehrendenkmal der Sowjetunion, so pompös und riesig! Wir waren mit unseren Bubble-Teas vielleicht ein bisschen fehl am Platz… 😉
Spongebob 😀
Und dann gings für uns auch schon wieder nach Hause..
So, dass war der Kurztrip nach Berlin, ich hoffe es war ein bisschen interessant. Vielleicht poste ich noch meine Ausbeute 🙂
Schönes Wochenende!
Marina
Advertisements