Neulich bin ich bei Pinterest auf dieses tolle Rezept gestoßen, das dort den Titel “The Life-Changing Loaf of Bread” trug. Das musste ich mir natürlich direkt genauer anschauen. Genau genommen handelt es sich hier nämlich gar nicht um ein richtiges Brot, sondern um ein essbares Etwas, das nur aus gesunden Zutaten besteht und trotzdem wie ein (Körner-) Brot schmeckt! Weil es so toll ist, habe ich es einfach “Wunderbrot” getauft. 🙂

via

Ich habe das ganze ins Deutsche übersetzt, etwas verändert und angepasst. Ich finde es super! Beim Abmessen/ Abwiegen habe ich die Grammangaben benutzt, bei den “kleineren” Sachen aber mit amerikanischen Tablespoon- Abmessern gearbeitet. Wenn ihr das nicht habt, dann reichen da auch ganz normale Esslöffel. Zum Backen verwendet man kein Mehl, Backpulver, Ei etc. Dass die Masse zusammenhält liegt allein an den Flohsamen, die durch das Wasser aufquellen. Also unbedingt die Flohsamen nicht vergessen!   Zutaten: für ein “Laib Brot” 135g (1 Cup) Sonnenblumenkerne 90g (1/2 Cup) Leinsamen (geschrotet) 65g (1/2 Cup) Nüsse (ich habe Walnüsse und Haselnüsse verwendet) 145g (1.5 Cup) Haferflocken (ich habe Dinkel verwendet) 2 Tbsp. Chia-Samen 4 Tbsp. Flohsamen ganz 1/2 TL Salz 1 TL Honig (optional) 3 Tbsp. geschmolzenes Kokosöl 500ml Wasser IMG_8883IMG_8880 IMG_8892 Zubereitung: Am besten nimmst du eine längliche Kuchenform (Brotform) und mischt direkt darin alle trockenen Zutaten zusammen, sodass sie gut verteilt sind.IMG_8895 Das Kokosöl kurz (!) in der Mikrowelle schmelzen und mit Wasser und Honig verrühren. Ich empfehle sehr warmes Wasser zu nehmen, da das Kokosöl in kaltem Wasser sonst wieder fest wird und Klümpchen in der Masse kein Spaß machen… Das Wassergemisch in die Backform geben und gut verrühren. Sollte die Masse zu trocken sein, einfach mit wenig Wasser nachhelfen. Mit einem Löffel die Masse glatt streichen und für mindestens zwei Stunden gehen lassen, gerne auch über Nacht,  damit sich die Masse schön vollsaugen kann. IMG_8898Den Ofen auf 175°C vorheizen und das Brot in der Form für 20 min backen. Den Ofen aber noch nicht ausschalten! Die Kanten der Form kurz mit einem Messer entlangfahren, um zu vermeiden, dass das Brot in der Form hängen bleibt. Sollte es so aussehen, dass die Masse noch nicht zusammenhält, einfach nochmals 5min in der Form weiterbacken. Dann das Brot auf ein Backblech stülpen und nochmals für 40min in den Ofen. Am besten schmeckt es, wenn es schön knusprig gebacken ist- kurz draufklopfen, ob es sich hohl anhört.IMG_8902IMG_8908 Genießen kann man das Brot mit allem- mit salziger Butter schmeckt es fantastisch, aber auch mit Marmelade oder Käse. Ich bin wirklich begeistert, da es super schnell geht und total gesund ist, ganz ohne Mehl etc.!

Advertisements